• Facebook App-Symbol
  • Twitter App Icon
  • YouTube-Reflexion
  • Instagram Classic
  • Google + Classic

Das 1.Spiel der Bezirksmeisterschaft

C-Senioren ( Ü-45 )gegen den 1.FC Nürnberg

endete mit einen 1: 2 Auswärtssieg für die Old-Stars

Effeltrich/Maroffstein

Tore : Brechelmacher Tom

       Preuss Michael

 

 Turniersieger

beim DJK - Turnier

in Trossenfurt

Januar 2016

 

        Ü 40-CUP in Effeltrich

        2013

 

 

. Bei herrlichen Fußballwetter war heuer die SpVgg Effeltrich der Veranstalter. Bei der mittlerweile fünften Auflage des BFV-Ü40-Cups sollte doch aufgrund des fehlenden Passzwangs jeder Verein problemlos eine Mannschaft melden können (Vereinsmitgliedschaft reicht aus). Aber auch sportlich besitzt das auf Kleinfeld ausgetragene Turnier seinen Reitz. Der Sieger dieses Turniers, die SpVgg Effeltrich, darf nun am 13. Juli zum Landesfinale nach Ingolstadt reisen, an dem 24 Mannschaften aus ganz Bayern teilnehmen werden

    Landes - Cup - Finale

      2013 in Ingolstadt

          Kreismeister 2012

Effeltrich nach Elfmeter-Entscheid Kreismeister

In einem sehr guten Endspiel um die AH-A-Fußball-Kreismeisterschaft Erlangen/Pegnitzgrund setzte sich die SpVgg Effeltrich im Elfmeterschießen bei der SpVgg Heßdorf durch und nimmt im nächsten Jahr an der Mittelfränkischen Bezirksmeisterschaft teil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       Die SpVgg Effeltrich ist Kreismeister der     AH-A-Mannschaften, hinten v. l.: Jörg Knöttner, Thomas Brechelmacher, Jürgen Tröger, Andreas Freund, Rainer Kern, Bernd Brechelmacher, Jürgen Schuster, Manfred Brechelmacher; vorne v. l

 

 

 

SpVgg Heßdorf - SpVgg Effeltrich 1:1, n. E. 3:5


In der Partie in Heßdorf gingen die Effeltricher schnell durch einen Treffer von Rainer Kern in Führung. Mitte der ersten Halbzeit erzielte Oliver Lauer den Ausgleich. Beide Tore wurden jeweils von krassen Abwehr- und Torwartfehlern begünstigt. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem der Heßdorfer Jusuf Alijaj in der ersten Halbzeit und der Effeltricher Bernd Brechelmacher im zweiten Durchgang einen Strafstoß verschossen. Im fälligen Elfmeterschießen hatten die Gäste die besseren Schützen.
Der AH-Kreisspielleiter Manfred Kressner aus Vorra, der die Siegerehrung vornahm, stellte fest, dass er noch nie so ein gutes AH-Spiel gesehen habe: "Die Partie war eine echte Werbung für d
en Seniorenfußball im Kreis.

                Einer kommt aus Schottland nach Effeltrich

 

 

Beim AH-Fußballspiel zwischen der SpVgg Jahn Forchheim und der DJK/SpVgg Effeltrich, die 25-jähriges Bestehen der "Oldie"-Truppe feiert, treffen sich viele alte Bekannte.

Schon lange vor Spielbeginn kommt es einem Außenstehenden wie ein großes Familientreffen mit einer ebenso großen Verwandtschaft vor, wahlweise wie das Ehemaligentreffen einer Schulklasse, die nach Jahren wieder einmal zusammen ist. Sie haben sich unterschiedlich lange nicht mehr gesehen und in ihrer aktiven Zeit eine Menge miteinander erlebt. Auch wenn sich die sportlichen Wege mittlerweile getrennt haben, ist das unsichtbare Band zu spüren, das diese immer noch voll im Saft stehenden Männer miteinander verknüpft. Da wird geflachst wie eh und je, da werden Witze über ein Mitglied dieser Fußballfamilie gerissen, das im Laufe der Jahre ein wenig in die Breite gegangen ist, Teile oder sein gesamtes Haupthaar dem Zahn der Zeit hatten opfern müssen. Einige waren später noch aktiv, Trainer oder Spielertrainer und erfüllten ihre Vorbildfunktion vor jungen Spielern, die so alt waren wie sie selbst einmal auf dem Höhepunkt der eigenen Karriere.
Ein paar einstige Mitspieler haben absagen müssen, etwa Joe House, der beruflichen Verpflichtungen in Erlangen nachgehen muss, oder Helmut Rahner, der bei seiner Jugendmannschaft beschäftigt ist. Einzelne wie Martin Meichelbeck haben sich von vorneherein ausgeklinkt, und das hat einen handfesten Grund: Sie gehörten zu den Glücklichen, die Karten für das Champions-League-Finale in München ergattert haben.
Überraschender Besuch aus Schottlan
Dafür sind alle anderen da, auch solche, mit denen man im Vorfeld nicht unbedingt gerechnet hat: Norbert Hofmann zum Beispiel, unter dem einige bereits selbst gespielt haben. Die weiteste Anreise hat der frühere Jahn-Torwart Markus Leppert. "Den haben wir extra aus Schottland eingeflogen", wie es Bernd Brechelmacher formuliert, der für das "Klassentreffen" so etwas wie den Sprecher des Abschluss-Jahrgangs verkörpert.
Auf dem Platz sind dann die Freundschaften erst einmal auf Eis gelegt, auch wenn zu spüren ist, dass jeder bestrebt ist, seinem Gegenspieler nicht weh zu tun. Schon nach wenigen Minuten muss Markus Leppert, obwohl er sichtlich nichts verlernt hat, den Ball zum ersten Mal aus dem Netz holen. Torschütze für Effeltrich ist Thomas Brechelmacher. Wenig später locht Uwe Brechelmacher zum 2:0 für die AH der SpVgg Effeltrich ein. Für den Anschluss zum 2:1 ist dann der frühere Profi Christian Springer verantwortlich, der heute zum Führungsgremium des Jahn gehört.
Trainer in den Benelux-Länder
Der Platzsprecher sorgt dafür, dass die Flachsereien auch im Verlauf der ersten Halbzeit nicht aufhören. Beispiel war Dieter Bernhardt: "Das ist der einzige auf dem Platz, der schon international tätig war - der hat als Trainer die Benelux-Länder betreut: Geschwand, Mittelehrenbach, Thuisbrunn."

In ähnlich launiger Weise werden auch andere frühere Jahn-Stars vorgestellt: Birol Aksoy, Ralf Weidhaus, Markus Leppert, Norbert Hofmann, Christian Böhm, Uwe Leisgang, Christian Springer und "Doc" Bernhard Drummer, auf Effel tricher Seite Bernd Brechelmacher: "Der wohnt in Hundshaupten, wahrscheinlich hat er mehr Brüder als Hundshaupten Einwohner.
Technisch noch einiges drau
Technisch zeigen alle Akteure, dass sie noch so einiges drauf haben, auch wenn die Grundschnelligkeit nicht mehr vorhanden ist oder der Ball beim Stoppen mal verspringt. Einer, der das noch beherrscht, ist neben dem schnellen Springer sein Vornamensvetter Christian Böhm, der in der zweiten Halbzeit zu einem Alleingang startet und diesen zum verdienten 2:2-Endergebnis abschließt.

Im Effeltricher Tor steht zu diesem Zeitpunkt der 65-jährige "Radi" Kaul (Spitzname nach der Torwartlegende von 1860 München), der gegen diesen Treffer aber völlig machtlos ist. Um ihn nicht unnötig zu demoralisieren, geht danach Walther Horsch zwischen die Pfosten und sorgt mit einer Mischung aus Umsicht und Wagemut dafür, dass in seiner etwa halbstündigen Spielzeit "die Null steht"
Mehr ein "Bürgerschießen


Als der Schiedsrichter abpfeift, bleibt es bei dem Unentschieden, was zu einem etwas chaotischen Elfmeterschießen führt. Da am Elfmeterpunkt auch Leute Maß nehmen, die nicht zu einer der Mannschaften gehören, darf man wohl eher in Anlehnung an die Schützenvereine von einem "Bürgerschießen" sprechen.

Bayerische Meisterschaft in Raiggering 2011

                                Unteranderm

            das 1.Spiel gegen den 1.FC Bayern München

                        das wir 2 : 1 gewannen

Bezirksmeister 2011

Kreismeister 2010

Effeltricher AH verteidigt den Kreistitel

Die DJK/SpVgg Effeltrich verteidigte den Titel als AH-A-Meister im Fußball-Kreis Erlangen/Pegnitzgrund durch einen 6:2-Endspielsieg über den FSV Schönberg.

 

Der Kreismeister, stehend von links: Gerhard Brechelmacher, Andre Graf, Thomas Brechelmacher, Edmund Götz, Rainer Kern, Thomas Koch, Andreas Freund, Jörg Knöttner, Jürgen Schuster, Spielleiter Manfred Brechelmacher, Gruppenspielleiter Thomas Barth; vorne von links: Jochen Brechelmacher, Uwe

 

Die Tore der Effeltricher erzielten Thomas Brechelmacher (59., 68., 73. per Foulelfmeter, 80.), Gerhard Brechelmacher (20.) und Jochen Brechelmacher (65.). Gruppenspielleiter Thomas Barth nahm die Siegerehrung vor und überreichte Pokal und Fußbälle

      Kreismeister 2009